MEG Schurbohm GmbH
Metallschleiferei und Eloxal-Galvanik

Was ist Eloxal?

Im Gegensatz zum Lackieren und zu galvanisch erzeugten Schutz- oder Dekorschichten wird beim Eloxieren keine Fremdschicht aufgetragen.
Die Aluminiumoberfläche wird durch dieses Verfahren in ein Aluminiumoxid umgewandelt, welches halbtransparent und damit einfärbbar ist.

Da Eloxalschichten keine einebnende Wirkung besitzen, sind auch leichte Kratzer und Beschädigungen nach dem Eloxieren sichtbar.
In der Regel wird daher eine mechanische Oberflächenbehandlung (siehe Metallschleiferei) oder das chemische Mattieren (Beizen) vorgeschaltet.

Beide Verfahren sind jedoch mit einem Materialabtrag verbunden.

Eloxal
Eloxal

Schichtaufbau

Durch das Anlegen von Strom (in einem säuregefüllten Elektrolytbad) wird beim Eloxieren das Aluminium an seiner Oberfläche in Aluminiumoxid umgewandelt und so die natürliche Schichtdicke auf bis zu 30 Mikrometer verstärkt.

Während des Eloxalprozesses wächst die Oxidschicht säulenförmig zu ca. 2/3 in das Grundmaterial, und 1/3
baut sich nach außen auf, was bei Passungen berücksichtigt werden muss.

Nach dem Eloxalvorgang können die Teile noch in verschiedenen Farben eingefärbt werden.

Um die Eloxalschicht witterungsbeständig zu machen und die saugfähigen Poren zu schließen, ist eine Verdichtung notwendig.

eloxal_abb_1
eloxal_abb_2

Kontakt

MEG Schurbohm GmbH
Metallschleiferei und Eloxal-Galvanik

Frank-Schweitzer-Straße 3
12681 Berlin

Telefon:030 4481851
Telefax:030 4499150
E-Mail:schurbohmeloxal@aol.com

Anfahrt